Volle Breitseite an Ferienstimmung!
[Bilder vom 12.05.07]

Inhalt   Vorheriger Eintrag   Nächster Eintrag


Ok, dieser Eintrag ist jetzt vielleicht nichts für schwache Nerven. Sorry, aber da müsst Ihr jetzt durch!    *gaaanz fies grinst*

Nach einem entspannten Tag am Pool - es war schlicht zu heiss um sich zu bewegen - haben wir am Abend mal geschaut ob denn Kourou auch einen Strand hat. Und siehe da, wir haben ihn auch gefunden!


Es handelt sich nicht um einen typischen Postkartenstrand mit weissem Korallensand, den dieser Strand hier wurde als Sediment aus dem 
Dschungel den Fluss Kourou heruntergespült und hier abgelegt. Schön ist's aber trotzdem...                                                                     


Die Inseln auf dem rechten Bild enthalten die berühmte Gefängnisanstalt "Île du Diable", von der            
 Henri "Papillon" Charrière in den 40ern getürmt ist...                                                                           
 


Aber hier bei Kourou ist es echt gemütlich - was man Andy auch sehr gut ansieht...                                                                                


Das Ufer wird an einigen Stellen durchbrochen von geschliffenen Granitfelsen mit Gezeitenpools, in denen Schlammspringer um die          
Wette hüpfen...                                                                                                                                                                                   


Dies um jegliche Vorurteile von wegen kristallklarem Wasser endgültig zu zerstören: die Brühe hier ist echt matschig und wohl der           
Hauptgrund weshalb Guyana nie zu einer echten Feriendestination werden wird. Zum Glück!!!                                                                 
Und rechts sieht man wie sich majestätische Wolken in der Tropenthermik auftürmen...                                                                         



Hier eine kleine Demonstration zu aktuell erhältlichem Sonnenbrillenmaterial: Links oben der Strand mit ohne nichts, rechts oben mit      
Schindi's Sonnenbrille, links unten durch Andy's Sonnenbrille, und schliesslich, rechts unten, die beiden getesteten Brillen präsentiert von  
zwei äussert attraktiven und smarten Models, Wissenschaftern, Pläuschlern...                                                                                       




1.99 x 1030 Kilogramm brennender Wasserstoff versinken im Atlantik...

 

 


Wir leben in einer fraktalen Welt! Diese erodierenden Flussland-      
schaften findet man entlang dem ganzen Strand! Die Seitenlänge     
des Bildes misst grad mal 50cm...                                                   


Und zum Abschluss noch etwas Sediment bei Ebbe sowie das fast schon weinrote Wasser vor Kourou...                                                    

 

Inhalt   Vorheriger Eintrag   Nächster Eintrag