Sinnamary
[Bilder vom 27.05.07]

Inhalt   Vorheriger Eintrag   Nächster Eintrag


Diesen Sonntag machten wir einen kleinen Trip in die Sumpflandschaften von Sinnamary. Dieser kleine Ort liegt etwa 50km nordwestlich von Kourou, am Nördlichen Ende des Weltraumflughafengeländes.


Hinter schützengrabenartigen Palisaden wandern wir zu einem der kleinen Beobachtungshüttchen, die   
hier am Rande des Sumpfes platziert sind. Hier können lichtscheue Ökologen ungestört in die Natur      
hinein gucken...                                                                                                                                


...und sich an den weiten Wasserlandschaften erfreuen.


Hier gibt's viele skurrile und interessante Pflanzen wie den, ähm, rosendornigen Giraffenspinat (links)  
oder das zartgrüne Epiphytchen rechts.                                                                                               


Wir haben auch eine Zeit lang ein paar Totenkopfäffchen beobach-   
ten können! Leider sind die flinken Primaten aber immer auf Trab    
und dies hier ist das Beste was ich hinbekommen habe. Naja.          


Solche Ameisenhügel kannte ich bisher nur aus einem Donald Duck Trickfilm - ich dachte früher immer,
solche vulkanartige Nesteingänge seinen nur Klischee! Und die Tafel rechts erklärt uns, öh, nicht viel    
Nützliches...                                                                                                                                     


Und wieder ein paar Monsterpflanzen: eine Dornenpalme und ein ca. 50cm hoher Spross, ebenfalls        
recht stacheliger Natur...                                                                                                                  


Und so sieht der "Waldrand" hier aus! Sehr viel undurchdringliches Gestrüpp! Rechts ein paar                
gestrandete (naja, sie sind auf einem Strand gelandet, oder?!?) Seeschwalben, die scheinbar keine       
Angst vor den vielen Kaimanen hier haben...                                                                                      


...obwohl sich in dieser dunklen Pfüze hier sicher viele der bissigen Panzerechsen tummeln. Rechts ein Bild aus der bekannten Serie         
"Füsse in den Wassern der Welt"...                                                                                                                                                      


Schliesslich noch ein Blick von einem Aussichtsturm zu einer der Beobachtungshütten, sowie weiter in den Sumpf von Sinnamary hinein.    

Als Nächstes kommen wieder mal ein paar gruselige Dschungelbewohner auf Euch zu! Leider ist aber grad der Akku meiner kamera leer, und diese somit in der Ladestation. Tja, da müsst Ihr Euch halt noch etwas Gedulden mit Gruseln!

 

Inhalt   Vorheriger Eintrag   Nächster Eintrag